Donnerstag, 12. Dezember 2013

~Keine Stempel, kein Papier - nein Wolle musste her~

Hallo Ihr Lieben,

zu meinem heutigen Post gibt es eine kleine Geschichte.

Meine Mam hatte am 1.10. ihren (psss) 60. Geburtstag.
Sie hat uns alle zum Brunch eingeladen.
Meine Großtante konnte leider nicht kommen,
sie lag im Krankenhaus.

Letzten Mittwoch haben wir,
meine Mam, meine zwei Großtanten und ich,
lecker gefrühstückt. Es war ein sehr schöner Vormittag.

Meine Mam fuhr *Tante Hilde* nachhause,
auf der Heimfahrt erzählte sie vom Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.
Das sie dort immer für ihren Mann Socken kauft (Größe 44),
diesmal kamen sie zu spät und es gab keine mehr.
Die Dame meinte, sie könne ihr welche stricken,
aber nicht für 12 Euro wie hier und die Wolle müsse sie selbst kaufen.
Meine Tante - lach - jaja mache wir schon.
Aber zu ihrem Mann sagte sie:
*da kauf ich Wolle und stricke dieses Jahr einen und nächstes Jahr einen,
dann hast Du wieder Socken*

Als Mam mich dann heim fuhr grübelte ich.
Ich fragte Mam ob Walter sich wohl freuen würde,
wenn ich ihm zum Geburtstag ein Paar stricke.
Mam schaut mich an - er hat nächsten Donnerstag Geburtstag,
seinen 80.ten.
Ich schau zurück, klar, da hab ich doch ne Woche Zeit.
Wir also in Wollladen und Wolle gekauft,
hab zwar viel zuhause, aber keine altersentsprechende.

Tja, dann habe ich gleich losgelegt.
Bisher waren die größten Socken Größe 42 für meinen Schatz.
Tja und was soll ich sagen.


 Gestern überreichte ich meiner Mam das Geschenk für Walter,
da sie heute hinfuhr zum helfen.

Er hat sich riesig gefreut als ich anrief und sich für die Socken bedankt.
Das war es dann wert.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag,

ganz liebe Grüße